St. Thomaskirche

Das Gebäude der St. Thomaskirche gibt es seit 1955. Am 22.8.1954 wurde der Grundstein gelegt und am 1.10.1955 wurde die St. Thomaskirche durch Landesbischof Hanns Lilje eingeweiht.

Der Stil der 50er Jahre blieb der Kirche bis heute erhalten, denn auch als Renovierungsarbeiten nötig wurden, hat sich der Kirchenvorstand entschieden, die Kirche in diesem Stil zu belassen, da es wenig stilechte Bauten aus dieser Zeit gibt.

Das Schöne an unserem Gebäude ist, dass es durch seine Schlichtheit viele Dinge duldet. Es ist nicht nur ein Raum zum Beten, sondern auch zum Singen, Tanzen, Hören und Staunen. Besonders das große Glasfenster zieht alle Blicke auf sich und ist durch seine Farbenpracht sehr wirkmächtig.

Lesen Sie mehr über die Entstehung der Gemeinde und über unseren Namenspatron.

 

 
Die St. Thomaskirche an der Wallensteinstraße Bild: Prigge