Küster:in gesucht

Die St. Thomasgemeinde sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Küsterin. Die Aufgaben sind die Betreuung unserer Sonntagsgottesdienste und die Pflege unserer Gebäude und Außenanlagen. Eine ausführlichere Beschreibung finden Sie im Download rechts.

Wir bieten eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle. Sie hat den Umfang von 15 Wochenstunden.

Bewerbungen sind bis zum 15. Februar zu richten an:

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Thomas, z.Hd. Pastorin Bernhardt

Wallensteinstr. 32, 30459 Hannover

Wählen Sie bis zum 10. März unseren neuen Kirchenvorstand!

Am 10. März 2024 wählen unsere Kirchengemeinden – wie alle anderen Kirchengemeinden unserer Landeskirche – das neue Leitungsteam für die kommende Amtsperiode, den Kirchenvorstand.

Zum ersten Mal können Sie als Gemeindemitglied komfortabel von zu Hause wählen – ohne einen Antrag auf Briefwahl stellen zu müssen. Im Februar 2024 bekommen Sie Wahlunterlagen nach Hause geschickt. Damit halten Sie alles in der Hand, um wählen zu können und können sofort wählen. Sie können Ihre Stimme online abgeben (die Onlienwahl endet schon am 3. März!) oder kostenlos per Brief wählen. Oder Sie kommen in unser Wahllokal in den Gemeindesaal - Wallensteinstraße 32. Es ist am 10. März zu folgenden Zeiten geöffnet: 9.30 bis 10 Uhr und nach dem Gottesdienst bis 14 Uhr.

In St. Thomas haben Sie genauso viele Stimmen, wie es Kandidat:innen gibt. Das liegt daran, dass wir unseren Kirchenvorstand in der gewohnten Größe belassen möchten, damit wir uns die Arbeit möglichst gut teilen können. Da sich nicht mehr als acht Kandidierende gefunden haben, werden alle gewählt. Mit Ihrer Stimme bestätigen die Ehrenamtlichen in  Ihrem Amt.

Wir sind froh, dass sich acht Menschen unserer Gemeinde gefunden haben, um Verantwortung für St. Thomas zu übernehmen und unser Gemeindeleben mitzugestalten.

Wir stellen uns zur Wahl

Aufgewachsen in Oberricklingen habe ich schon als Kind gerne die Angebote für Kinder unserer Gemeinde besucht. Nun engagiere ich mich seit über 10 Jahren u.a. als Teamerin in der Gemeinde. Mein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Kinder- und Jugendarbeit. In diesem Bereich leite ich mit einem kleinen Team die Jugendgruppe sowie die Kanutour, helfe bei den Kinderferientagen und Kinder- und Jugendfreizeiten. Auch beim Gemeindefest oder Basar helfe ich gerne mit.

Ich kandidiere für den Kirchenvorstand, weil es mir wichtig ist, dass die vielfältigen Angebote für Kinder und Jugendliche unserer Gemeinde in Zukunft bestehen bleiben und wachsen. Der Gedanke, mich so in einem weiteren Rahmen für die Kinder- und Jugendarbeit einzusetzen, lässt mich nicht mehr los.

Johanna Cohrs, 29 Jahre, Sozialpädagogin

Ich lebe mit meiner Familie seit 12 Jahren in Oberricklingen. Jedes Jahr freuen sich meine Kinder sehr auf die Kinderferientage und auch an den Familienfreizeiten haben wir immer wieder mit viel Freude teilgenommen. Durch diese schönen Aktionen fühlen wir uns der Gemeinde sehr verbunden.

Ich kandidiere für den Kirchenvorstand, da ich mich gerne für diese Gemeinde engagieren möchte. Insbesondere die Angebote der Kirche für Jung und Alt möchte ich unterstützen, da sie Begegnungen ermöglichen, Menschen zusammenbringen und das Leben bereichern.

Eva Hübner, 47 Jahre, Lehrerin

Im Kirchenvorstand bin ich seit 12 Jahren Mitglied und leite dort den Bauausschuss.

Ich packe an, wo es nötig ist.

Ich bin 55 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder.

Frank Latzel, 55 Jahre, Dipl. Ing. Maschinenbau

Ich heiße Elka Nieke und bin 71 Jahre alt, wohne seit 2005 in Oberricklingen und fühle mich sehr wohl hier.

In der Gemeinde bin ich im Handarbeitskreis tätig und bei den Spielenachmittagen mit den Senioren.

Auch im Gottesdienst bin ich dabei und ich würde es auch weiterhin gerne tun.

Elka Nieke, 71 Jahre, Rentnerin

Mein Name ist Sebastian Nolte. Seit meiner Konfirmation setze ich mich in der Gemeinde für die Kinder- und Jugendarbeit ein. Ich helfe bei den Kinder-Ferien-Tagen, bei Kinder- und Jugendfreizeiten, Teamertagen und leite die Jugendgruppe sowie die Kanutour. Ich kandidiere für den Kirchenvorstand, weil ich mich auch weiterhin für die Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde einsetzten möchte, um das vielfältige Angebot zu erhalten und auszubauen.

Sebastian Nolte, 32 Jahre, Ingenieur

Seit 12 Jahren gestalte ich als KV-Mitglied aktiv das Gemeindeleben mit und engagiere mich seit dessen Gründung im Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit „Zeig Herz“, neben der Kinder- und Jugendarbeit liegen meine weiteren Schwerpunkte in den Bereichen Finanzen/Verwaltung und Diakonie.

Daneben liegt mir die Kirchenmusik am Herzen. Ich kandidiere erneut, weil ich mich gerne weiter aktiv an der Gemeindegestaltung beteiligen und mit Veranstaltungen die Kinder- und Jugendarbeit fördern sowie die christliche Gemeinschaft (be-)leben möchte.

Jeanette Posim, 54 Jahre, Kirchenbeamtin

Mein Name ist Eike Spallek. Seit 24 Jahren wohne ich mit meiner Familie im schönen Oberricklingen, und wir haben das offene und aktive Gemeindeleben für Groß und Klein in unserer Kirchengemeinde oft erleben und genießen dürfen. Durch meine Mitarbeit im Verein Zeig Herz e.V., einem Verein zur Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit, habe ich erleben dürfen, wie wichtig ehrenamtliche Tätigkeiten für das Gemeindeleben sind. Da die Zeit es inzwischen zulässt, möchte ich unsere Gemeinde zusätzlich unterstützen und stelle mich erstmalig zur Kirchenvorstandswahl auf. Für mich als Newcomerin wird sich erst noch herausstellen, mit welchen Fähigkeiten ich den Kirchenvorstand unterstützen werde.

Eike Spallek, 52 Jahre, Pharmaberaterin

Mein Name ist Nicole Zieseniß, ich bin 45 Jahre alt, verheiratet und habe erwachsene Zwillinge.

Im aktuellen Kirchenvorstand habe ich die Themen Kindergarten und Verwaltungsausschuss betreut. Gerade die Kinder der Gemeinde, unsere Finanzen und der Fortbestand unserer Gemeinde liegen mir sehr am Herzen. Gerne möchte ich diese Themen daher weiter bearbeiten und möglicherweise noch um neue Aufgaben ergänzen.

Ich freue mich auf die vor uns liegenden Herausforderungen und die Zusammenarbeit mit alten und neuen Kirchenvorsteher:innen.

Nicole Zieseniß, 45 Jahre, Versicherungskauffrau

Sie bekommen Wahlunterlagen, obwohl Sie nicht mehr zu unseren Gemeinden gehören?

Das liegt daran, dass die Wählerverzeichnisse am 10. Dezember 2023 geschlossen wurden und seither nicht mehr aktualisiert werden können.

Dieser letzte Punkt kann leider zur Folge haben, dass Menschen, die nach dem 10. Dezember 2023 versterben, noch Wahlunterlagen zugesandt bekommen. Angehörige werden sich möglicherweise fragen, wie es möglich sein kann, dass der Tod des nahestehenden Menschen „übersehen wird“ – gerade dann, wenn er kirchlich bestattet worden ist? Der Grund dafür ist, dass die Adressdaten aller zwei Millionen Wahlberechtigten in unserer Landeskirche für den zentralen und personalisierten Versand der Unterlagen für alle drei Wahlmöglichkeiten (Online-, Brief- und Urnenwahl) gesammelt, aufbereitet und zusammengeführt werden müssen. Das braucht diesen zeitlichen Vorlauf. Wir bitten um Entschuldigung, wenn Sie daher fälschlicherweise Unterlagen bekommen.

unsere Gottesdienste

Kindergottesdienst

Am 1. Sonntag im Monat um 11.00 Uhr ist Kindergottesdienst - für Kinder ab 5 Jahren.

Treffpunkt ist vor der Kirche, dann geht es gemeinsam zum Singen, Bibelgeschichtenhören, Basteln und Beten in den Jugendraum.

Der nächste Kindergottesdienst ist am 4. Februar

wichtige Kontakte